Warum in der Schwangerschaft Vorsorgeuntersuchungen wichtig sind

Während der Schwangerschaft entwickelt sich Ihr Baby in jeder Schwangerschaftswoche ein bisschen weiter. Um ganz sicher zu gehen, dass es ihrem Kind gut geht und es gesund ist, sollten Sie während der Schwangerschaft Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt auf jeden Fall durchführen lassen.

In der Schwangerschaft Vorsorgeuntersuchungen machen zu lassen, ist ganz wichtig, denn der Frauenarzt kann so schneller gesundheitliche Probleme bei der Mutter und dem Baby aufdecken und umfassend behandeln. Da Sie vom Gesetzgeber her auch einen Anspruch auf diese Vorsorgeuntersuchungen haben, werden diese von ihrer Krankenkasse bezahlt. Sollten während der Schwangerschaft Vorsorgeuntersuchungen außerhalb der regelmäßigen Vorsorgen gewünscht werden, müssen Sie diese, sofern kein Verdacht auf eine Krankheit besteht, allerdings selber bezahlen.

Die umfangreichste Vorsorgeuntersuchung findet in der 6. SSW statt. Hier errechnet der Arzt die aktuelle SSW, tastet den Höhenstand der Gebärmutter ab, schaut wie das Kind liegt, hört die Herztöne des Babys ab und schaut nach Wassereinlagerungen am Körper. Er stellt das Gewicht fest, misst den Blutdruck, tastet den Muttermund ab und macht einen Abstrich, stellt den Mutterpass aus.

Weitere Vorsorgeuntersuchungen folgen in der 10., 15., 20., 24., 28., 32., 38. und 40. SSW. Ein Ultraschall findet in der 10., 20. und 30. Schwangerschaftswoche statt.

Meinungen